Verkaufsoffen am Reformationstag (31.10.2013) und an Allerheiligen (01.11.2013)

  • Wo ist am Reformationstag (31.10.2013) und Allerheiligen (01.12.2013) verkaufsoffen?
    Wo ist am Reformationstag (31.10.2013) und Allerheiligen (01.12.2013) verkaufsoffen?
    © D&K-Media

Hinweis: Dieser Artikel ist ein Archivartikel aus dem Jahr 2013. Für Informationen zum Reformationstag (31.10.2014) und an Allerheiligen (01.11.2014) bitte den Artikel für 2014 lesen.

Der Reformationstag sowie Allerheiligen sind zwei kirchliche Feiertage, welche in Deutschland nur in einigen Bundesländern als gesetzliche Feiertage begangen werden. Der Reformationstag am 31.10.2013 (Donnerstag) ist gesetzlicher Feiertag in den Bundesländern Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thürinhen. Allerheiligen am 01.11.2013 (Freitag) ist gesetzlicher Feiertag in den Bundesländern Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland. Gemäß der in den Bundesländern geltenden Ladenschluss- und Ladenöffnungsgesetze haben die Geschäfte an solchen Tagen natürlich geschlossen. In den Bundesländern Berlin, Bremen, Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Hessen ist weder am 31. Oktober 2013 noch am 1. November 2013 Feiertag, an beiden Tagen haben also die Geschäfte in diesen Bundesländern geöffnet. Da es sich bei Reformationstag sowie Allerheiligen aber um regionale Feiertage handelt, lohnt ein Ausflug in benachbarte Bundesländer oder ins benachbarte Ausland um dort zu shoppen.

Reformationstag am 31.10.2013

Auch in diesem Jahr werden wieder tausende Brandenburger den Reformationstag nutzen, um in Berlin einzukaufen. In Berlin haben die Geschäfte am 31.10.2013 ganz normal geöffnet. Wer also im Umland wohnt, kann hier ganztägig nach Berlin zum “Halloween-Shopping” fahren. Wer in den östlichen Teilen des Bundeslandes Brandenburg wohnt, der kann zum Einkaufen am 31.10.2013 auch nach Polen fahren, wo die bekannten Polenmärkte auf die deutschen Touristen warten. Wer im Süden von Mecklenburg-Vorpommern wohnt, hat am Reformationstag natürlich auch die Möglichkeit einen Ausflug mit Shoppingbummel nach Berlin zu unternehmen. Die Bewohner der östlichen Landkreise werden vermutlich am 31.10.2013 eher einen Shoppingtrip nach Polen planen. Für die Bewohner der westlichen Landkreise kommen eher Ausflüge in die benachbarten Bundesländer Schleswig-Holstein und Niedersachsen in Frage, denn dort ist am 31.10.2013 kein Feiertag. Die Sachsen haben am Reformationstag ebenfalls mehrere Möglichkeiten, um einzukaufen. Über die Bundesautobahn A13 gelangt man von Dresden aus schnell nach Berlin. Außerdem grenzt Sachsen an Polen und Tschechien. In der Grenzregion kann man also am 31.10.2013 schnell einmal in den Nachbarländern einkaufen fahren. Wer im Vogtlandkreis wohnt, der plant für den 31.10.2013 vielleicht eine Einkaufsfahrt nach Hof in Bayern, denn auch dort ist verkaufsoffen. Für Sachsen-Anhalt gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder man fährt am Reformationstag über die Autobahn A2 nach Berlin und kann dort einkaufen. Oder man plant für den 31.10.2013 einen Shoppingbummel im benachbarten Bundesland Niedersachsen, denn dort ist kein Feiertag. Thüringen grenzt an drei Bundesländer, an denen am Reformationstag kein Feiertag ist. So können Thüringer am 31.10.2013 in den angrenzenden Bundesländern Bayern, Hessen und Niedersachsen ausgiebig shoppen.

Allerheiligen am 01.12.2013

Wenn an Allerheiligen in Baden-Württemberg die Geschäfte geschlossen haben, bieten sich für all jene, welche im nördlichen Teil des Bundeslandes wohnen, ein Ausflug nach Hessen an. In Hessen haben die Geschäfte am 01.11.2013 geöffnet. Im Süden grenzen Frankreich und die Schweiz an Baden-Württemberg. In Frankreich ist Allerheiligen Feiertag, die Geschäfte haben also geschlossen. Für die Schweiz gilt, dass in den katholisch geprägten Kantone der Schweiz ebenfalls Feiertag ist. Wer hier am 1. November einen Ausflug plant, sollte sich unbedingt vorher über die Feiertagsreglungen in der Schweiz informieren. Wer im Norden von Bayern wohnt, kann an Allerheiligen einen Shoppingtrip in die benachbarten Bundesländer Hessen, Thüringen oder Sachsen planen, denn hier ist am 01.11.2013 verkaufsoffen. In den östlichen Landkreisen kann man auch einen Ausflug nach Tschechien einplanen, denn dort ist Allerheiligen kein gesetzlicher Feiertag. Anders sieht es im benachbarten Österreich aus, dort ist am 01.11.2013 Feiertag. Die Bewohner von Nordrhein-Westfalen haben mehrere Möglichkeiten, um an Allerheiligen einzukaufen. Ganz hoch im Kurs stehen die benachbarten Bundesländer Niedersachsen und Hessen. In beiden Bundesländern haben die Geschäfte am 01.11.2013 verkaufsoffen. Außerdem werben viele Geschäfte an der holländischen Grenze um Kunden, denn in den Niederlanden ist Allerheiligen kein Feiertag mehr. Anbieter wie Ter Huurne haben daher ganztägig geöffnet und halten viele Aktionen für die deutschen Kunden bereit. Im Nachbarland Belgien sind dagegen die Geschäfte geschlossen. Schauen wir nun noch nach Rheinland-Pfalz. Hier kann man an Allerheiligen nur in Richtung Osten fahren und im benachbarten Bundesland Hessen einkaufen. Noch schlechter sieht es für das Saarland aus. Am 01.11.2013 ist sowohl im benachbarten Rheinland-Pfalz, als auch in den Nachbarländern Luxemburg und Frankreich ein gesetzlicher Feiertag und die Läden haben wie im Saarland selbst geschlossen.


Kommentare zum Artikel

Weitere aktuelle Artikel

Alle Artikel anzeigen


Bitte beachten Sie: Alle Termine wurden sorgfältig recherchiert. Trotzdem können sich Termine verschieben oder Fehler einschleichen. Wir übernehmen daher für die Inhalte keinerlei Haftung. Vor einem geplanten Besuch eines Festes bzw. Marktes sollten unbedingt aktuelle Informationen des Veranstalters bzw. der jeweiligen Stadt eingeholt werden. Sie haben einen Fehler entdeckt? Dann können Sie dies hier melden.